50 JAHRE SCHON? SHEESH!

Die Offene Kinder- und Jugendarbeit in Tübingen feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „50 Jahre schon? Sheesh!“ finden verschiedene Aktionen und Feierlichkeiten statt. „Sheesh“ ist ein Ausruf des Erstaunens in der Jugendsprache.

Ab Montag, 20. Juni 2022, sind an verschiedenen Orten in Tübingen übergroße Planen an Bauzäunen ausgestellt. Sie dokumentieren die Geschichten der Einrichtungen in Fotos und kurzen Texten. Zu sehen sind sie vor dem Jugendcafé Bricks, dem Jugendforum WHO, dem Jugendhaus Lustnau, dem Jugendhaus Pauline, dem Jugendraum Mixed-Up, den Jugendtreffs Derendingen und Weststadt, der Musikwerkstatt, der Pixel-Medienwerkstatt im Epplehaus und im Innenhof der Fruchtschranne.

Im Herbst werden die Planen zusammengeführt und auf dem Quartiersplatz beim Alten Güterbahnhof ausgestellt. Dort entsteht zudem ein Ausstellungsmodul. Es bietet Platz für Beiträge und Objekte, die die Jugendarbeit repräsentieren, sowie für Ergebnisse aus Workshops mit Jugendlichen vor und während der Ausstellung. Die Eröffnung der Ausstellung „Freiräume – ein Streifzug durch die Geschichte und ein Ausblick auf die Zukunft der Offenen Kinder- und Jugendarbeit der Universitätsstadt Tübingen“ findet am 14. Oktober 2022 mit einem Festakt statt. Für die Ausstellungsgestaltung ist Stephan Potengowski verantwortlich.

Anlässlich des Jubiläums lädt die Universitätsstadt Tübingen am Freitag, 8. Juli, ab 16.30 Uhr und am Samstag, 9. Juli 2022, ab 15 Uhr zum großen „Bota Open-Air“ in den Alten Botanischen Garten ein. Im Rahmen des Tübinger Stadtfests treten an beiden Tagen junge Nachwuchskünstler_innen sowie überregional bekannte Musiker_innen auf einer Open-Air-Bühne auf. Außerdem stehen Mitmachangebote aus den Bereichen Sport, Spiel und Kreativität auf dem Programm. Dazu gehören Volleyballspiele, ein Kickerturnier, Actionpainting, eine Foto-Box und vieles mehr.

Mit freundlicher Unterstützung von

Mehr Infos zu den einzelnen Einrichtungen der Fachabteilung Jugendarbeit